Panel autora Strefa autora Zaloguj się
A A A

Der alptraum der zwanziger jahre

Der alptraum der zwanziger jahre
20.00 pln
20.00 pln
20.00 pln
Jeżeli posiadasz rabat indywidualny, przed dodaniem produktu do koszyka - zaloguj się

Der alptraum der zwanziger jahre

wydawnictwo: e-bookowo
kupując teraz e-book (EPUB) zamiast 20.00 pln łącznie zapłacisz 19.20 pln
kupując teraz e-book (MOBI) zamiast 20.00 pln łącznie zapłacisz 19.20 pln

 Opis

- Ich wusste es! - rief er aus.
- Was hast du gewusst?
- Dass es so etwas geben würde. Da sind wahrscheinlich Drogen drin. Opium!
- Junge, du kannst problemlos Opium und Kokain kaufen... In Coca-Cola ist doch Kokain drin, das ist doch nichts Schlimmes - argumentierte Adrien, der zwar Kaffee bevorzugte, aber nichts gegen eine Flasche dieses Sprudelgetränks hatte. Steve nickte und Connor murmelte etwas als Antwort.
Wright, der der Älteste von allen war und über den größten Vorrat an gesundem Menschenverstand verfügte, ging zu seinem Pick-up hinüber. Er verbrachte einen Moment dort, und als er zurückkam, hielt er ein Brecheisen in der Hand.
- Dies ist die überschüssige Box, nicht? - fragte er, wartete aber nicht auf eine Antwort. Er bekreuzigte sich. Brutal stieß er das Brecheisen zwischen die Bretter, schlug mit der offenen Handfläche auf das flache Ende, dann drückte er mit seinem ganzen Körpergewicht, bis das Holz klappernd nachgab. Die vier Kleinkriminellen stürzten sich wie Aasgeier auf die offene Kiste und schauten gierig hinein.
Dort, zwischen den zerknüllten Zeitungen und dem Stroh, war absolut nichts. Zumindest war dies der erste Eindruck. Der Junge mit der Brille fluchte und griff mit seiner zitternden Hand zwischen das zerknüllte Papier und Stroh und wühlte ein paar gute Augenblicke lang. Dann sprang er wie ein Verbrühter von der Kiste zurück, mit einem Schrei auf seinem blassen, jungen Gesicht. Connor wich ebenfalls zurück, unsicher, was da vor sich ging. Steve jedoch trat näher und ließ seine Hand vorsichtig in die Kiste gleiten.
Einen Moment später fluchte er und machte das Kreuzzeichen mit Schrecken in seinen Augen.

 O autorze

Radosław Budkiewicz

Radosław Budkiewicz

urodzony pod koniec lat osiemdziesiątych w małym, warmińsko-mazurskim miasteczku, miłośnik kina i niespełniony filmowiec. Studia filmowe na kierunku reżyserii filmowej i telewizyjnej przerwał z powodów zdrowotnych, po powrocie do zdrowia natomiast związał się z amatorskim pisarstwem. Najpierw pisał dla siebie, do tak zwanej szuflady, potem na różnorakich internetowych forach i portaCzytaj więcej

 Opinie i oceny

Jeśli masz opinię na temat powyższego produktu, podziel się nią z innymi. Możesz rówież ocenić ten produkt.

Autor:
Opis:
Ocena:
 
Ta strona korzysta z ciasteczek (cookies). Pozostając na stronie akceptujesz to (NACIŚNIJ W CELU AKCEPTACJI). Więcej o ciasteczkach dowiesz się tutaj.